SmartHealth | Hand-Hygiene: Faustschlag gegen Keime #VIDEO #safehands

5. Mai 2015 | by TechFieber.de

Foto: TheWhiteHouse on Flickr/Wikimedia/Creative Commons CC BY 2.0 

Obama macht es. Pop-Königin Rihanna macht es. Weltmeister-Torwart Manuel Neuer macht es und auch Kult-Fußball-Trainer Jürgen Klopp. Die Rede ist vom „Fist bump“. Freundliches Händeschütteln war gestern. Und das ist auch gut so.

Denn wird zur Begrüßung lieber mal die Faust gereicht, dämmt das die Verbreitung von Krankheitserregern deutlich ein. Nicht nur in Arztpraxen etwa stößt man immer häufiger auf den Hinweis: „Wir reichen Ihnen aus hygienischen Gründen nicht die Hand.“

Gerade auch als Blogger wünscht man sich besonders auf Groß-Events wie IFA, CES oder MWC am liebsten so ein Schildchen um den Hals. Nicht umsonst verteilen auch viele Aussteller an ihren Ständen Fläschchen mit Desinfektionsmittel für x-mal gereichte Hände. Getoppt wird das ganze keimgeladene Geschüttel nur noch von der Bussi-Bussi-Kultur auf solchen Tech-Shows.

Jetzt aber erst mal zurück vom Mund zur Hand.

Foto jariceiii via Flickr/cc

Denn heute ist der Internationale Tag der Handhygiene, ausgerufen von der WHO – und unter dem Hashtag #safehands im Social-Web populär gemacht. Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass 80 Prozent aller Infektionskrankheiten über unsere Hände übertragen werden. Und das könnte ganz einfach verhindert werden: mit sauberen Händen.

Klar ist, dass man nicht durchs Leben kommt, ohne Dinge anzufassen, die mit vielen Menschen in Berührung kommen. Türgriffe, Fahrkartendisplays, Einkaufswagen oder die Toilettenspülung an öffentlichen Plätzen.

Händewaschen ist und bleibt deshalb das Gebot der Stunde. Und das sollten wir nicht nur regelmäßig machen, sondern auch gründlich. Vor allem vor dem Essen, nach dem Niesen, Husten, dem Kontakt mit Haustieren oder der Toilette. Mit Seife und 40 Sekunden lang, auch zwischen den Fingern, empfehlen Gesundheitsexperten.

Weniger bekannt ist, dass nur sorgfältig getrocknete Hände wirklich sauber sind. Dazu mahnt auch das Umweltbundesamt. Denn feuchte Hände übertragen bis zu 1.000 Mal mehr Keime als komplett trockene, so das Ergebnis klinischer Studien. Bakterien und Pilze etwa lieben es feucht-warm.

Zu Hause greift man in der Regel nach dem eigenen Handtuch (das idealerweise häufig genug gewechselt und bei mindestens 60 Grad gewaschen wird). Unterwegs müssen oft Papierhandtücher den Dienst erfüllen – die landen nach Gebrauch (immer wieder auch auf dem Toilettenboden und dann) im Müll und sollten der Umwelt zuliebe sehr sparsam verwendet.

Andere Spender sind mit Baumwollhandtuchrollen bestückt – die können immerhin durchschnittlich über 100mal verwendet werden. Deutlich vorn in der Öko-Bilanz liegen nach einer Studie des berühmten Massachusetts Institute of Technology (MIT) allerdings moderne Hochgeschwindigkeits-Händetrockner, die die Hände in kürzester Zeit komplett trocknen. Anders als bei Warmluft-Trocknern wird keine Energie fürs Aufheizen der Luft verbraucht.

„Airblade“-Geräte von Marktführer Dyson etwa pusten die Hände mit kühler Luft trocken. Und alles in nur zehn Sekunden.

 Hände trocknen luft airblade

Foto: Richard Masoner via Flickr/cc BY-SA 2.0

Das ist auch aus hygienischer Sicht sehr wichtig. Dauert es zu lange, wird man ungeduldig und wartet nicht, bis die Hände vollständig getrocknet sind. Man kennt es ja, dann schüttelt man die Hände nur schnell noch etwas ab oder wischt sie an der Kleidung. Das bleibt oft auch die einzige Möglichkeit, wenn die Papierhandtücher alle sind oder die Handtuchrolle klemmt bzw. ihr Ende erreicht hat.

Das A und O guter Handhygiene also ist Händewaschen und Händetrocknen. Und dass nun gerade der 5. 5. zum weltweiten Tag der Händehygiene gemacht wird, ist kein Zufall. Zweimal fünf Finger steht für beide Hände.

Wer so gewappnet seinen Mitmenschen die Faust entgegenstreckt, der trägt schon einiges dazu bei, vor unliebsamen Kranheitserregern zu schützen. Auch lässig ist es allemal, nicht nur wenn US-Präsident Obama sich mit Otto-Normalos im Fist-Bumping übt – wie hier in der lustigen Foto-Aktion bei Flickr.

Und last but not least hier auch noch das offizielle Video der WHO zum Internationalen Tag der Handhygiene,

+ Links: Internationaler Tag der Handhygiene | Fotos (top): TheWhiteHouse on Flickr/The White House; Foto mitte jariceiii via Flickr/cc; Foto unten Richard Masoner via Flickr/cc BY-SA 2.0

 

 

 

 

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben