NSA-Skandal | „Obama ist Schuld an Massenüberwachung“ – so Snowden-Vertrauter Greenwald

13. März 2015 | by TechFieber.de

 NSA-Skandal |

Der Snowden-Vertraute Glenn Greenwald hat seine Vorwürfe gegen die USA bekräftigt und Präsident Barack Obama für die weltweite Überwachung der Bevölkerung verantwortlich gemacht. Der Präsident habe die Möglichkeit, die Lausch-Programme der Geheimdienste zu stoppen, doch seine Weigerung zeige, „wie er wirklich tickt“, sagte Greenwald in einem Interview mit der „Saarbrücker Zeitung“.

Greenwald, der an diesem Sonntag im saarländischen Homburg den „Siebenpfeiffer-Preis 2015“ entgegen nimmt (die Laudatio auf ihn hält Vizekanzler Sigmar Gabriel), wies auf Untersuchungen von US-Regierungsbehörden hin, wonach „kein einziger Terrorakt durch die Massenüberwachung verhindert“ worden sei.

Das Terror-Argument sei nur eine Ausrede, um die eigene Macht abzusichern und „die Bevölkerung unter Kontrolle zu haben“. Wenn die Praxis der Geheimdienste nicht gestoppt würde, seien Privatsphäre und Demokratie bald nur noch eine „Illusion“.

Foto: Guardian

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben