GPS-Pannen: Navi gefährlicher als Vodka – Amerikanerin strandet Auto auf Golf-Platz

11. März 2015 | by Mathias Rittgerott

Navi auto-frau LOL

Das Navi hätte wissen müssen, dass Patricia Golf nicht mag. Dann wäre der Unfall nicht passiert. Doch das doofe Ding hat der 46jährigen Amerikanerin gesagt „Biegen Sie links ab“, und schon setzte die Frau ihren Buick sauber in die Sandgrube eines Golfkurses. Navi und GPS waren schuld, behauptet sie, und nicht der halbe Liter Vokda, den sie intus hatte.

In ein Kornfeld sei sie geleitet worden, erzählte sie erstaunten Polizisten. Dort sei sie herumgeirrt auf dem Weg zu einer Ausfahrt. Und dann war da dieses Sandloch. Zwei Meter tief. Das alles erzählte sie mit beachtenswerter Alkohol-Fahne.

Der Präsident des „Golf Club Whitinsville“ Christopher Hulme bekam dieselbe Geschichte aufgetischt. Dabei schlängelte sich die Autofahrerin mehrere hundert Meter weit über die Wege für die Golfwagen, wich einigen Golfern aus, bevor sie in der Sandgrube gestoppt wurde.

Mit ihrer Abenteuergeschichte hat sich die Vodka-Liebhaberin zum Gespött der Lokalpresse. Besonders drollig ist dabei Patricias Seufzer: „Dabei mag ich Golf nichtmal.“

+ Links: telegram.com | Foto: Screenshot NECN

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben