Flapit: Analoger Offline-Zähler von Social-Media Followern

30. Dezember 2014 | by Alex Reiger

Flapit: Der erste analoge offline Echtzeitzähler von Social-Media Followern für Firmen

Nette Idee des Startups Flapit: Die Firma führt im April 2015 den ersten metrischen, analogen Zähler von Fangemeinden der wichtigsten sozialen Netzwerke ein. Flapit ist ein Echtzeit-Zähler, der sich mit den Social Networks und anderen Medien vernetzt und aktuelle Angaben zu “Likes” und “Followers” der Plattformen Facebook, Twitter, Instagram, Weibo, Swarm, Google + (insgesamt 11) in Echtzeit anzeigt.

Die Hardware wurde laut Anbieter speziell für Firmenanwender entwickelt.

Das Teil kommt zudem mit originellem Retro-Design mit analoger Anzeige.

Flapit: Der erste analoge offline Echtzeitzähler von Social-Media Followern für Firmen

Was soll das ganze mit Flapit?
Flapit greift das Thema der „sozialen Wertschätzung” auf. Bislang konnten Geschäfte und Firmen ihre Beliebtheit bei ihren Kunden nur über soziale Medien transportieren.

Um diese öffentlich darzustellen, mussten Firmen oder Hersteller digitale Bildschirme, Aufkleber oder Banner platzieren, die entweder überteuert oder bereits veraltet sind, bevor sie angewendet werden.

 

Flapit: Der erste analoge offline Echtzeitzähler von Social-Media Followern für Firmen

Flapit kommt im Frühjahr 2015 und vermittelt in den eigenen Geschäftsräumen das „Social Following“ über angenehmes Retro-Flair. Für lokale “Love-Brands” wie Ritter Sport (596,343 Likes), Café Einstein oder Etsy besteht hierin eine einzigartige Möglichkeit, die Begeisterung ihrer Community rüberzubringen und somit dem Betrachter die eigene Fan-Power in der realen und nicht-virtuellen Welt spüren zu lassen.

Der Flapit-Zähler ist 58 x 12,5 x 12,5 cm groß. Aus einer Design-Perspektive musste das Flapit-Team das Gerät von Grund auf entwickeln und neu fertigen, die Produktion von analogen Fallblatt-Anzeigetafeln mit Klappsystem werden heutzutage fast ausschließlich durch digitalen Anzeigescreens ersetzt.

Wie ist Flapit finanziert: €500k privates Beteilungskapital 2014.

+ Link: flapit.com

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Comment (1)

Antwort schreiben