Jolla will Tablet-Entwicklung per Crowdfunding finanzieren #Video

2. Dezember 2014 | by Alex Reiger

Jolla Tablet: Das weltweit erste schwarmfinanzierte Tablet #Video

Die Entwickler von Jolla wollen eine kleine Revolution in der Tech-Welt zu starten. Dem bisherigen Erfolg ihrer Kampagne zufolge scheinen sie auf einem guten Weg. Allerdings werden noch finanzielle Mittel benötigt, um den kühnen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Jolla Tablet soll das erste schwarmfinanzierte Tablet werden. Die Hersteller setzen sowohl bei der Produktion als auch bei der Weiterentwicklung ganz auf das Motto „People Power“.

Jolla ist eine Alternative zu gängigen Tablets der großen Firmen und besticht vor allem durch seine Vielseitigkeit. Es setzt auf schlichtes Design und verzichtet auf unnötige Knöpfe verzichtet, dafür reagiert das Gerät auf Handbewegungen. Menschen, die besonders um ihre Daten besorgt sind kommen mit dem Sailfish 2.0 Betriebssystem voll auf ihre Kosten.

Sailfish ist eine Open Source Software und wird somit ständig weiterentwickelt. Laut Herstellerangaben werden keine Daten erhoben oder verkauft und es gibt keinerlei Hintertüren, die das Ausspähen von Nutzern ermöglichen würde.

Die Kampagne wollte ursprünglich 380.000 US-Dollar generieren, steht momentan aber bereits bei 1.256.580 US-Dollar. Bis zum 9. Dezember kann man die Kampagne noch unterstützen und sich für 209 US-Dollar das Jolla Tablet sichern.

Der Preis auf Indiegogo entspricht einem Rabatt von ca. 40 US-Dollar gegenüber dem erwarteten Verkaufspreis.

+ Link: jolla-tablet-world-s-first-crowdsourced-tablet

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben