TV | Kabellos glotzen: Panasonic Viera Fernseher mit SAT>IP

18. November 2014 | by Sachiyo Tanaka

KTV | Kabellos glotzen: Panasonic Viera Fernseher mit SAT>IP

Umständliche Verkabelung von mehreren Fernsehgeräten war gestern. Zumindes wenn man bei beim Fernseher-Kauf künftig auf ein TV-Modell der japanischen Marke Panasonic setzt.

Denn Panasonic stattet seine aktuellen Top-Modelle der VIERA TV-Reihe mit integriertem SAT>IP Server aus. Dieser wandelt das Satelliten-Signal in ein IP-Signal um, das sich über das heimische WLAN Netzwerk auf anderen TV-Geräten mit SAT>IP Client sowie auf Smartphones, Tablets oder Notebooks wiedergeben lässt.

Diese Funktion ist jetzt auch für die ASW754-Serie per Softwareupdate verfügbar.

Ganz ohne Kabelgewirr und in gewohnt hoher Qualität übertragen TV-Geräte von Panasonic mit SAT>IP Server die Sat-Signale an WLAN-fähige TVs und andere Geräte, die über einen SAT>IP Client verfügen.

Dabei können sowohl DVB-S, DVB-T als auch DVB-C Signale umgewandelt werden. So lässt sich ganz einfach, bequem und kabellos das Fußballspiel im Garten mit Freunden genießen oder der Lieblingsfilm auf dem Tablet schauen.

Kompatibel sind die drei Top-Modelle von Panasonic: Die VIERA Serien 85XW944 und AXW904 verfügen sowohl über einen SAT>IP Server als auch über einen Empfänger-Client. Aber auch für die Modelle der ASW754-Serie ist ab sofort ein Softwareupdate erhältlich, das die Baureihe ebenfalls mit der SAT>IP Server Funktion ausstattet.

+ Link: Panasonic SAT>IP Server

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben