Mobile | Mozilla und Telefónica starten „Firefox Hello“

17. Oktober 2014 | by Alex Reiger

Mobile | Mozilla und Telefónica starten

Experimentelles Browser-Feature: Der Internet-Browser-Entwickler Mozilla baut sine Partnerschaft mit dem Telko-Rise Telefónica und TokBox weiter aus – gemeinsam starten die Partner „Firefox Hello“.

Hintergrund der Aktion: Bei vielen Kommunikationsdiensten sind Anwender aufgefordert, ein Nutzerkonto einzurichten und ihre persönlichen Daten anzugeben, um im Gegenzug die Services nutzen zu können. Das neue Feature „Firefox Hello „in der Firefox Beta-Version, verzichtet darauf.

Mit Firefox Hello können alle Internetnutzer, die mit Firefox surfen, kostenlose Sprach- und Videoanrufe tätigen – ohne zusätzliche Plugins oder Software downloaden oder gar ein Konto einrichten zu müssen. Nutzer können direkt loslegen, wenn sie die Firefox Beta öffnen. Dazu klicken Anwender einfach auf das Icon „Sprechblase“ unter dem Anpassungsmenu. Jeder, der einen WebRTC-fähigen Browser wie Firefox, Chrome oder Opera nutzt, kann Firefox Hello ausprobieren.

Weitere Informationen dazu im Mozilla Blog. Direkt zum Test geht es hier.

Weltweit nutzen heute laut Mozilla hunderte Millionen von Menschen Mozilla Firefox, um mit ihrem Computer, Tablet oder Smartphone das World Wide Web zu entdecken. Mozilla setz dabei auf plattform- und geräteübergreifende Lösungen und Produkte, mit denen die User das Internet bequem und einfach nutzen können.

+ Links: Mozilla Blog

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben