Video Gear | 3D Pocketcopter: Kleinstes fliegendes Mini-Auge kostet nur 69 Euro #Video

12. Oktober 2014 | by Alex Reiger

3D Pocketcopter: das fliegende Mini-Auge #Video

„Die kleinste fliegende Kamera der Welt“ nennt sich diese Neuentwicklung aus Teneriffa: Das Team um den Deutschen Thomas Pagel bietet mit dem Pocketcopter eine Hightech-Flugkamera zum Schnäppchenpreis.

Auf Indiegogo ist das knipsende Flugobjekt derzeit noch zum „Late Bird“-Spezialpreis von 69 Euro erhältlich (das „Ealy Bird“-Angebot ist schon ausverkauft). Geliefert werden soll dann im Mai nächsten Jahres. Derzeit ist das Projekt noch in der Entwicklungsphase, am voll funktionierenden Prototyp wird noch gebastelt.

Die Pläne sehen vor, dass der Pocketcopter um die 19 cm hoch bei 4,5 cm Durchmesser werden soll. Betrieben wird der kleine Taschen-Hubschrauber von einer 12-Volt-Batterie. Die eingebaute 3D-Kamera schickt Videos und Fotos per WLAN oder Bluetooth an Android- oder iOS-Geräte, mit denen der Pocketcopter in der Luft gesteuert wird. Verliert der Kameraflieger unterwegs die Verbindung zum Steuergerät, segelt er sanft zu Boden. Laut Plänen des Entwicklerteams soll die Batterie für eine Flugzeit von 25 Minuten und bis zu sechs Stunden Videoaufnahmen halten, die auf einer Micro-SD-Karte im Pocketcopter gespeichert werden können.

Auf Indieggogo sucht das Team jetzt finanzielle Unterstützung für die weitere Entwicklung und schließlich die Produktion des Pocketcopter. Bisher wurden knapp über 13.000 von geplanten 15.000 Euro eingenommen.

+ Link: 3d-pocketcopter-the-flying-camera

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben