Mobile | Studie: Allnet-Flatrates immer günstiger – so die StiWa

24. September 2014 | by Maxi Triolo

Allnet-Flatrates immer günstiger

Unbegrenztes Telefonieren, Simsen und Surfen im Mobilfunk wird immer günstiger. Schon für rund 17 Euro pro Monat gibt es Allnet-Flatrates mit 500 MB Datenvolumen. Vor zwei Jahren kosteten ähnliche Tarife mit einer kurzen Mindestlaufzeit von einem Monat fast das Doppelte. Die gute alte „StiWa“ – spricht die Stiftung Warentest – hat für die aktuelle Untersuchung 4.000 Mobilfunktarife ausgewertet.

Die günstigsten Tarife gibt es von Anbietern, die das Netz von O2 nutzen. Wer auf dem Land wohnt und die schnelleren Netze von Telekom oder Vodafone bevorzugt, muss rund 25 beziehungsweise 30 Euro pro Monat für die günstigste Allnet-Flat bezahlen.

Für die meisten Nutzer reicht ein Datenvolumen von 500 MB. Wer mehr möchte, muss auch mehr bezahlen. Die günstigsten Tarife mit 1 GB gibt es für rund 20 Euro pro Monat, ebenfalls im O2-Netz. Für 2 GB sind mindestens rund 25 Euro pro Monat fällig, für 5 GB sogar rund 45 Euro.

Praktisch für Tablet-Nutzer: Einige Anbieter bieten für 3 bis 5 Euro pro Monat eine zusätzliche Sim-Karte an. So können sie über den gleichen Tarif surfen, ohne einen extra Vertrag mit zweiter Rufnummer abschließen zu müssen.

Der ausführliche Test Allnet-Flatrates erscheint in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift test (ab 26.09.2014 am Kiosk) und ist unter www.test.de/allnetflat abrufbar.

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben