Xeye: Mikroskop-Winzling kann auch fillmen #Video

29. August 2014 | by Sachiyo Tanaka

Xeye: ein Winzling, der vergrößert, filmt und fotografiert #VideoXeye: ein Winzling, der vergrößert, filmt und fotografiert #Video

Das menschliche Auge ist ein ganz besonderes Instrument. Doch selbst ein solches Wunderwerk der Natur stößt mitunter an seine Grenzen. Dann braucht man den „X-Faktor“, der Unsichtbares sichtbar macht. Hier kommt Xeye ins Spiel: ein kleines, unscheinbares Gadget mit Superkräften. Mit Xeye wird winzig Kleines groß, kaum zu Erahnendes gestochen scharf. Keine zehn Zentimeter groß ist Xeye leistungsstarkes Mikroskop und Kamera in einem.

Ob Hobby-Forscher, wissenschaftlich interessiertes Kind oder ambitionierter Fotograph: Die bis zu tausendfache Vergrößerung macht Xeye flexibel einsetzbar – will man nun für das Auge nicht Sichtbares erkunden oder der eigenen Fotografie ungeahnte neue Welten eröffnen. Steuern lässt sich Xeye per Smartphone-App, Sprachsteuerung oder per Knopfdruck. Es lässt sich mittels W-Lan bequem mit jedem smarten Gerät verbinden, ob Smartphone, Tablet oder Laptop.

Die 8-Megapixel-Kamera produziert atemberaubend scharfe Fotos, aber auch Videos in HD-Qualität. Auch automatische Aufnahmen, mit denen sich anschließend beispielsweise Zeitrafferfilme erstellen lassen, sind möglich. Live-Bilder lassen sich direkt auf Tablet oder Laptop übertragen, es lassen sich Messungen der winzigen Objekte vornehmen und auch Staub und Wasser können Xeye nichts anhaben.

100.000 US-Dollar sollen über die Kampagne eingesammelt werden, noch bis 14. Oktober lässt sich Xeye unterstützen.

+ Link: xeye-the-smartest-microscope-macro-camera-ever

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben