#Sommer #Foto #Tour | Lässig zwischen Alpen und Adria: Ljubljana

15. August 2014 | by Jochen Siegle

George W. Bush dachte, es gehe um Slowenien, als er von der Slowakei sprach. Peinlich, auch wenn man weiß, dass der Ex-US-Präsident da noch texanischer Gouverneur war und später Italiens Berlusconi und selbst Nicolas Sarkozy ähnliche geografische Verwirrungen hatten. Wir denken, dass es kurz nach Klagenfurt nur noch ein Katzensprung ist bis zur mächtig angesagten slowenischen Hauptstadt Ljubljana, nämlich knapp eine Stunde.

Dazwischen allerdings liegen genug Tunnel, um der Nikon D5300 auch im Dunkeln mal wieder superscharfe Aufnahmen zu entlocken. Die wollen wir zwar nicht über die kamerainterne Wi-Fi-Funktion gleich aufs Smartphone übertragen und ins Netz stellen, dafür aber später die Foto-Momente aus der Innenstadt der neuen Trend-Metropole, die sich gerade erst den EU-Titel „Grüne Hauptstadt Europas 2016“ sichern konnte.

Ljubljana ist lässig gelassen, ohne viel Prunk, mit vielen Festivals im Sommer, unzähligen Cafés am Fluß. Hier wird gebummelt, flaniert und mit Leichtigkeit getrunken und gegessen. Pršut (luftgetrockneter Schinken) und Laško (heimisches Bier) zum Beispiel. Ja, mediterran ist das. Schließlich liegt Slowenien sogar am Mittelmeer. Immerhin auf einer Länge von fast 47 Kilometern. Auch das ist gut zu wissen.

_____________

Das Techfieber-Team ist diesen Sommer on tour mit der Nikon D5300. Mehr zu unserer Sommer-Foto-Aktion findet ihr hier.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben