Aus die Social-Network-Maus: Google knipst Orkut aus

2. Juli 2014 | by Silvia Kling

 Aus die Social-Network-Maus: Google knipst Orkut aus

Das Social-Netzwerk-Sterben geht weiter. Neben gescheiterten Projekten wie Friendster, MySpace, Wer-kennt-wen oder StudiVZ erwischt es auch die ganz Grossen. Selbst Google.

Der Web-Gigant aus Kalifornien macht sein bereits 2004 lanciertes Online-Netzwerk Orkut dicht – am 30. September gehen die virtuellen Lichter endgültig aus bei dem Dienst, der es nie mit Facebook aufnehmen konnte.

Orkut ist fast genauso alt wie Facebook: Das Google-Netzwerk startete wenige Tage dem Dienst von Mark Zuckerberg Ende Januar 2004. Der Service war vom Google-Mitarbeiter Orkut Büyükkökten in den 20 Prozent der Arbeitszeit entwickelt worden, die man beim Internet-Konzern für eigene Projekte verwenden darf.

Die meisten Nutzer konnte Orkut in Brasilien gewinnen, mit der Zeit wurde der Dienst auch von dort aus statt aus Kalifornien geführt. Der zweitgrößte Markt ist Indien. Orkut entschuldigte sich bei den noch aktiven Nutzern für die Schließung. Sie können ihre Daten herunterladen.

Foto: kakoi.com.br

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben