Kids | TechSpaghetti: Innovative Tech-Ausbildung für Grundschüler … #Video

13. Juni 2014 | by Alex Reiger

Die Neuseeländerin Leah Hinton arbeitet als Digital-Arts-Lehrerin an der internationalen Berlin Metropolitan School und hat ein ganz besonderes Programm entwickelt, um den Kindern ihrer Schulklassen Technik nahezubringen. Daraus hat sie jetzt ein Lernmodul für andere Lehrer, Erzieher oder Eltern entwickelt, die Kinder zwischen sechs und zwölf betreuen: TechSpaghetti ist eine Online-Plattform, die mit dem Ziel antritt, kreatives Lernen neu zu erfinden.

Kinder von heute sind als Digital Natives geboren und werden im Erwachsenenalter in einer Welt voll Technologie leben und arbeiten, die wir uns nur mit viel Fantasie vorstellen können. TechSpaghetti soll nun Kindern helfen, das nötige kreative Denken zu entwickeln, mit dessen Hilfe sie zu den Innovatoren und Unternehmern von morgen werden sollen. Mit den Online-Unterrichtseinheiten des „Young Innovator’s Toolkit“ von TechSpaghetti lernen Kinder kreativ und spielerisch über digitale Medien zu kommunizieren und mit einer Online-Community zu interagieren.

Mit den browserbasierten Lernprogrammen sollen die Kinder den Umgang mit digitalen Medien lernen – zum Beispiel, wie man Soundtracks, Filme oder Animationen erstellt. TechSpaghetti nutz dazu vor allem Programme von Apple wie iMovie oder GarageBand.

TechSpaghetti – Innovative Tech-Ausbildung für Grundschul-Kids #Video

Auf Indiegogo sucht das Team aus Down Under jetzt Unterstützer, um ihr Lernprogramm zur Marktreife zu bringen. Wer seinen Kindern anschaulich die Anwendung von Technik näherbringen möchte, kann sich jetzt noch 42 Tage lang auf der Crowdfunding-Plattform ein Modul, das zehn Einheiten umfasst, zum Early-Bird-Preis von 20 US-Dollar vorbestellen, geliefert werden soll dann im Dezember.

+ Link: techspaghetti-the-young-innovator-s-toolkit

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben