Smart Mobility | Mando Footloose E-Bike: Der Mensch als radelnder Generator

Mando Footloose E-Bike: Der Mensch als radelnder Generator

Wer braucht schon eine Kette am Fahrrad? Es geht auch ohne, selbst beim e-bike. Da ist es sogar pfiffig, weil der Radler zum Generator werden kann. Der koreanische Konzern Mando hat das Footloose entwickelt und auf die Räder gestellt, das erste Serienrad mit Hybrid-Technologie aus der Automobilindustrie.

[shared_nggallery id=167 count=20 width=110 height=110 url=http://photos.techfieber.de]

Beim klassischen Elektrorad werden Menschenkraft und elektrische Power verbunden. Herzstück ist die ölige, häsliche Kette. Hier wird die Energie des Pedals direkt in Strom umgewandelt und im Lithium-Ionen-Akku gespeichert. Topspeed mit Fuß und Strom ist 30 km/h, geschaltet wird automatisch, ein „Human Maschine Interface“ sorgt für das harmonische Zusammenwirken.

Das Projekt ist Länder- und Fächer übergreifend gestrickt: die koreanischen Firmen Mando und Meister, der britische Designer Mark Sanders und der holländische E-Bike-Experte Hans Goes sind dabei. Nun soll es also den „New Way of Moving“ geben – mit einem weißen Klapprad.

[Link] Fotos: Mando Footloose

 

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.