SpaceIL: Das israelische Raumfahrt-Programm #Video

28. Mai 2014 | by Sachiyo Tanaka

SpaceIL: Das israelische Raumfahrt-Programm #Video

Als Google 2007 mit seinem Lunar Xprize einen Preis von 22 Millionen US-Dollar für das erste private Unternehmen, das es schafft, zum Mond zu fliegen, fühlte sich Yariv Bash aus Tel Aviv inspiriert, zusammen mit seinen Freunden das erste israelische Raumfahrt-Programm ins Leben zu rufen.

Doch damit nicht genug, ihr Nonprofit-Unternehmen SpaceIL soll auch Kinder in Israel inspirieren, sich für Naturwissenschaften zu begeistern, so wie es auch in den USA nach der ersten Mondmission zu einem so genannten Apollo-Effekt kam, der zu mehr Interesse an Naturwissenschaften geführt hat.

Die geplante Mondrakete soll übrigens die Größe eines Geschirrspülers haben und zu 80 Prozent aus dem Treibstofftank bestehen. Für die durchschnittlich 384.400 Kilometer, die zwischen Erde und Mond liegen wird eine Menge Sprit benötigt, zumal es zwischendurch keine Tankstellen gibt.

Auf Indiegogo versucht das Team von SpaceIL nun das Kilometergeld zusammenzubekommen und rechnet mit einem US-Dollar pro US-Meile: Von den geplanten 240.000 US-Dollar sind inzwischen knapp 58.000 eingenommen worden. Wer die Kampagne unterstützen möchte, bekommt gegen einen Beitrag von 18 US-Dollar, die Möglichkeit, seine persönliche Botschaft an den Mann im Mond an Bord der israelischen Mondrakete ins All zu schicken – die Kampagne läuft noch weitere 21 Tage.

+ Link: join-spaceil-s-mission-to-land-the-first-israeli-spacecraft-on-the-moon

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben