Musik-Streaming: Spotify knackt 10 Mio Grenze bei Pay-Nutzern #INFOGRAFIK

21. Mai 2014 | by Jochen Siegle

Musik-Streaming: Spotify knackt 10 Mio Grenze bei Pay-Nutzern

Und da sag noch noch einer, Web-Nutzer zahlen nicht gerne für Inhalte aus dem Netz: Wie der populäre schwedische Musik-Streaming-Dienst Spotify beweist, ist „Pay-Content“ deutlich auf dem Vormarsch – mittlerweile nutzen über 10 Millionen zahlende Abonnenten den Digi-Musik-Service.

Im vergangenen Jahr ist Spotify Eigenangaben zufolge von 20 auf 56 Märkte gewachsen und zählt nun über 10 Millionen zahlende Kunden. Laut Daniel Ek, CEO und Gründer von Spotify, sei das ein wichtiger Meilenstein für seine Firma, aber „auch für die gesamte Musikindustrie“. Laut Ek will man den Dienst kontinuierlich weiter ausbauen.


 Musik-Streaming: Spotify knackt 10 Mio Grenze bei Pay-NutzernSeit dem Start im Jahr 2008 haben Nutzer laut der skandinavischen Web-Company mehr als 1,5 Milliarden Playlists auf Spotify erstellt und täglich werden über fünf Millionen Playlists neu hinzugefügt oder aktualisiert.

Folgende Künstler sind bei Spotify-Nutzern besonders beliebt und haben entscheidend dazu beigetragen, dass sich so viele Musikfans für Spotify entschieden haben.

  • Meistgestreamter Künstler: Eminem ist der meistgestreamte Künstler aller Zeiten auf Spotify. Rihanna vertritt die Damen als meistgestreamte Künstlerin. Auf Platz zwei der männlichen und weiblichen Rangliste landen David Guetta und Katy Perry.

  • Meistgestreamter Song: Mit über 235 Millionen Streams auf Spotify ist „Wake Me Up“ von Avicii bis heute der meistgestreamte Song aller Zeiten.

  • Meistgefolgter Künstler: David Guetta führt mit mehr als fünf Millionen Followern die Liste der meistgefolgten Künstler auf Spotify an.

Musik-Streaming: Spotify knackt 10 Mio Grenze bei Pay-Nutzern #INFOGRAFIK

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben