TV | Cloud-Fernsehen: Magine TV startet in Deutschland – fordert Zattoo heraus

29. April 2014 | by Sachiyo Tanaka

Magine TV startet offiziell in Deutschland

Der cloudbasierte schwedische Fernsehdienst Magine TV (www.magine.com) ist nun auch in Deutschland am Start – und setzt damit den auch hierzulande gut etablierten Schweizer Rivale Zattoo unter Druck. Ab sofort erhalten Nutzer Zugriff auf über 60 nationale und internationale TV-Kanäle, darunter unter anderem Sender wie ARD, ZDF, RTL, RTL II, VOX, ProSieben, Sat.1, Bloomberg TV, Al Jazeera, Sport 1 oder Eurosport.

Zudem gibt es das TV-Paket „Kids“ mit den Kindersendern Boomerang, Cartoon Network, Nick Junior, Your Family Entertainment und Duck TV. Das Paket ist für alle Nutzer einen Monat kostenfrei.

Anschließend kann es für monatlich 4,99 Euro dazu gebucht werden.

Weitere Neuheiten sollen laut Anbieter in den kommenden Monaten folgen.

Der TV-Dienst kann nach einer einfachen Anmeldung im Internet auf Tablets, Smartphones (iOS und Android), Computern und Smart TVs kostenlos genutzt werden. Neben Live-Sendungen können einzelne Programme je nach Verfügbarkeit nicht nur linear, sondern auch zeitversetzt (Timeshift) oder aufgezeichnet (Catch-up) angesehen werden.

Fernsehen überall und jederzeit

Auch auf den großen Smart TV-Bildschirm müssen Nutzer nicht auf Magine TV verzichten – statt eines Kabelanschlusses oder einer Set-Top-Box genügt auch hier eine Internetverbindung, um fernzusehen. Hierzu müssen Anwender lediglich die entsprechende Smart TV App auf einem kompatiblen TV-Modell installieren. Zudem können sie ihr Smartphone oder Tablet per QR-Code mit dem Fernseher verbinden. Das Mobilgerät kann dann als Fernbedienung oder Second Screen dienen.

Kooperation mit Springer Verlag / BILD

BILD ist offizieller Launch-Partner von Magine TV und bietet online unter „BILD Fernsehen“ (http://magine.bild.de) den Zugang zum neuen Fernsehdienst an. Im Zuge der Kooperation können sich Nutzer ab sofort über BILD.de für den Dienst anmelden und auf das Angebot zugreifen.

Übersicht der verfügbaren Sender in Deutschland

  • Hauptsender: ARD, ARD HD, arte, Comedy Central, DMAX, Einsfestival, Eins Plus, Eurosport, joiz, kabel eins, KiKa, Nickelodeon, n-tv, N24, Phoenix, ProSieben, ProSieben MAXX, RiC, RTL, RTL Nitro, RTL II, SAT.1, SAT.1 Gold, Sport 1, SIXX, Super RTL, VOX, VIVA, tagesschau 24, TLC, ZDF, ZDF HD, ZDF info, ZDF kultur, ZDF neo, 3sat
  • Regionale Sender: Bayerisches FS Nord, Bayerisches FS Süd, BR-alpha, hr-fernsehen, MDR S-Anhalt, MDR Sachsen, MDR Thüringen, NDR FS HH, NDR FS MV, NDR FS NDS, NDR FS SH, Radio Bremen TV, rbb Brandenburg, rbb Berlin, SWR Fernsehen BW, SWR Fernsehen RP, SR Fernsehen, WDR Aachen, WDR Bielefeld, WDR Dortmund, WDR Düsseldorf, WDR Essen, WDR Köln, WDR Münster, WDR Siegen
  • Internationale Sender: Al Jazeera, BBC World, Bloomberg TV
  • TV-Paket “Kids”: Boomerang, Cartoon Network, Nick Junior, Your Family Entertainment und Duck TV

 

+ Links: Magine.com | Magine.Bild.de

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben