IFA 2014 | IFA-Trend Wearables: Tech-Gadgets messen Herzschlag und Schritttempo

29. April 2014 | by TechFieber.de

IFA 2014 | IFA-Trend Wearables: Tech-Gadgets messen Herzschlag und Schritttempo

Clevere Uhren und andere „Wearable Devices“, also mit Sensoren und Displays ausgerüstete Geräte, die man körpernah am Armband trägt, sollen auch zur IFA 2014 einen weiteren Trend prägen, so die Veranstalter der jährlichen Consumer-Electronics-Mega-Messe, die gfu und die Messe Berlin.

Die „Wearables“ zeigen an, was sie mit oder ohne Handy empfangen, sie messen Körperfunktionen, Bewegungen und Umgebungsvariablen, um sie zur Auswertung weiterzufunken. Die IFA wird laut den Machern eine Fülle neuer Smart Watches zeigen, die mit ihren eingebauten Sensoren zum Beispiel die Schrittzahl und die Herzfrequenz messen, um das Fitnessprogramms zu kontrollieren. Auch elektronische Armbänder taugen für diese Aufgabe.

IFA 2014 | IFA-Trend Wearables: Tech-Gadgets messen Herzschlag und Schritttempo

Manche Modelle überwachen obendrein sogar den Schlafrhythmus. Wer sein Fitnessprogramm mit Musik untermalt, braucht nicht einmal mehr ein Band um das Handgelenk zu schlingen: Ohrhörer genügen. Denn es gibt bereits kleine Spezialhörer, die während sportlicher Aktivitäten den Herzschlag messen.

Der Trend zu intelligenten „Wearables“ fördert nicht nur Sport und Spaß, er wird künftig auch telemedizinische Anwendungen stützen und somit dazu beitragen, dass ältere Menschen länger selbständig in ihren gewohnten Umgebungen leben können.

+ Links: IFA BerlinPhotos: TomTom

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben