Mobile | Tickle rettet mit Fake-Anrufen aus peinlichen Situationen #Video

4. April 2014 | by Dieter Jirmann

Mobile | Tickle rettet mit Fake-Anrufen aus peinlichen Situationen #Video

Eine eigentlich zu selten lobend erwähnte Funktion von Handys besteht darin, dass man sich mit ihrer Hilfe aus langweiligen, unwichtigen, peinlichen oder sonstwie unangenehmen Meetings verdrücken kann, indem man vortäuscht, einen wichtigen Anruf zu erhalte.

Das aber will gekonnt gemacht sein, am besten mit Unterstützung durch einen Komplizen. Der aber ist nicht immer zur Hand und weiß in der Regel auch nur ungefähr, wann er anrufen soll. Besser soll das mit Tickle klappen.

Tickle ist eine App, die man mit einer Art streichelnden Handbewegung aktiviert und die dann vortäuscht, nun riefe jemand an (jemand Wichtiges natürlich). Man muss die App bzw. den Accelerometer, ,it dem sie gestartet wird, anfangs ein wenig kalibrieren; dann aber soll der kleine Erlöser auch funktionieren, wenn man das Telefon in die Hosentasche geschoben hat.

Derzeit hat Tickle noch den Status einer privaten Beta-Version und wird ohnehin erst einmal nur für iOS entwickelt; wer aber einen so hohen alltäglichen Leidensdruck hat, dass er den offiziellen Release gar nicht mehr erwarten kann, kann sich schon mal auf die Warteliste setzen lassen.

Photo: MomentiMedia

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben