Cookies – nein danke! Jeder zweite User löscht oder blockiert Speicherung

3. April 2014 | by Alex Reiger

Cookies - nein danke! Jeder zweite User löscht oder blockiert Speicherung

Mehr als die Hälfte der Web-User steht nicht auf Cookies. Einer Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom hat ergeben, dass 54 Prozent der haben bereits Cookies gelöscht oder deren Speicherung blockiert haben.

43 Prozent der Befragten haben Cookies gelöscht und 28 Prozent die Einstellungen in ihrem Browser so verändert, dass Cookies nicht gespeichert werden.

„Cookies können einerseits das Surfen im Internet komfortabler machen, weil sie sich Aktionen der Nutzer merken oder wiederkehrende Eingaben automatisieren“, sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. „Andererseits sind damit Aktionen des Benutzers gespeichert und unter Umständen durch Dritte nachvollziehbar.“

Nutzer sollten die Funktionen von Cookies genau kennen, um ihre Speicherung ihren Bedürfnissen anpassen zu können, so Kempf. Laut der Umfrage kennen immerhin 73 Prozent der Internetnutzer den Begriff Cookie. 22 Prozent wissen „ziemlich genau“, welche Funktion ein Cookie hat und weitere 34 Prozent „so ungefähr“.

23 Prozent der Befragten kennen zwar den Begriff, aber nicht die Funktion. Cookies speichern Informationen über den Webseiten-Besuch wie die Verweildauer, die aufgerufenen Unterseiten oder die Eingabe eines Suchbegriffs. Bei jedem Aufruf liest die Webseite vorhandene Cookies aus und verwendet diese bei Bedarf.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben