RoboRoach: Kakerlake hört aufs Smartphone #Video

24. März 2014 | by Alex Reiger

RoboRoach: Kakerlake hört aufs Smartphone #Video

In der Regel rennen wir ja kopflos durch die Gegend, sobald wir eine Kakerlake sehen – besonders wenn die uns in den etwas wärmeren Gefilden in „grandfather size“ begegnen.

Die Backyard Brains drehen den Spieß nun einfach um. Die Start-up-Jungs aus Ann Arbor haben eine Art elektronischen „Rucksack“ entwickelt, der den unverwüstlichen Krabbeltieren aufgesetzt wird, um sie per Smartphone durch die Gegend zu dirigieren.

Das Team um Neurobiologe und Gründer Greg Gage hat sein Kickstarter-Ziel, also ein Funding von 10.000 US-Dollar, erreicht und die „RoboRoach“ zur Serienreife gebracht. Das heißt für 99,99 US-Dollar kann man die ungeliebten Kakerlaken jetzt tatsächlich auf seine Freunde loslassen – oder was über neuronale Mikrostimulation und Elektronik lernen, wie die Backyard Brains sagen.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben