Spionage | Edward Snowden im Interview: BND und NSA kooperieren eng #VIDEO

27. Januar 2014 | by Silvia Kling

 Spionage | Edward Snowden: BND und NSA kooperieren eng

Der Bundesnachrichtendienst arbeitet nach Angaben von Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden „eng“ mit der NSA und den Geheimdiensten der sogenannten „Big Five“ zusammen. Snowden sagte in einem am Sonntagabend von NDR/ARD ausgestrahlten Fernsehinterview: „Sie arbeiten gegen gemeinsame Zielpersonen, und darin liegt eine große Gefahr. Eines der großen Programme, das sich in der National Security Agency zum Missbrauch anbietet, ist das X Key Score.

Es ist eine Technik, mit der man alle Daten durchsuchen kann, die weltweit täglich von der NSA gespeichert werden.“

Die NSA erhalte deutsche Daten. Ob der BND diese Daten direkt liefere, wollte er offen lassen. „Darüber darf ich erst sprechen, wenn in den Medien darüber berichtet wurde, weil es als geheim eingestuft wurde, und es mir lieber ist, wenn Journalisten darüber entscheiden, was im öffentlichen Interesse liegt und was veröffentlicht werden sollte.“ Es sei allerdings kein Geheimnis, dass jedes
Land der Welt die Daten seiner Bürger bei der NSA habe.

„Millionen und Millionen und Millionen von Datenverbindungen aus dem täglichen Leben der Deutschen, ob sie mit ihrem Handy telefonieren, SMS Nachrichten senden, Webseiten besuchen, Dinge online kaufen – all das landet bei der NSA.“ Und da liege die Vermutung nahe, dass der BND sich dessen in gewisser Weise bewusst sei.

„Ob er wirklich aktiv Informationen zur Verfügung stellt, darf ich nicht sagen“, so Snowden.

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Comment (1)

  1. […] 27.01.2014 Edward Snowden im Interview […]

Antwort schreiben