Mobile | LG G Flex: Geschwungenes biegsames Smartphone kostet 700 Euro – 2014 im Handel #VIDEO

5. Dezember 2013 | by Alex Reiger

LG startet weltweite Markteinführung des LG G Flex

Mit kurvigem Bananen-Design gegen den Smartphone-Einheitsbrei: Der koreanische CE-Riese LG hat den Verkauf des LG G Flex außerhalb Koreas gestartet.

Das Unternehmen bringt das geschwungene, biegsame Smartphone innerhalb der nächsten zehn Tage in Singapur und Hong Kong auf den Markt. Weitere Länder sollen bald folgen; im nächsten Jahr soll es nach Amerika und Europa kommen, womit auch ein Release in Deutschland sehr wahrscheinlich ist.

Der Preis des flexiblen Android-Handys (kommt mit Android 4.2.2) liegt bei umgerechnet rund 700 Euro.

Das LG Flex ist das als erste Smartphone, das den Konturen des menschlichen Gesichts angepasst ist und kommt mit einer gebogenen Smartphone-Batterie. Neben einem elastischen OLED (P-OLED) HD Display verfügt das LG G Flex auch über eine „selbstheilende“ Beschichtung der Rückseite – diese soll kleine Kratzer, wie sie im täglichen Einsatz häufig entstehen, wieder verschwinden lassen – siehe Video unten.

Kunden in Singapur können das LG G Flex ab dem 8. Dezember vorbestellen. In Hong Kong wird das Gerät ab dem 13. Dezember erhältlich sein.

Das geschwungene Display des LG Flex mit 6-Zoll (ca. 15 cm) Diagonale und Real RGB P-OLED-Technologie wurde speziell für diese Handy entwickelt. Die gebogene Batterie leistet 3.500 mAh und wurde von der LG-Tochter LG Chem entwickelt.

Auch LG-Rivale Samsung hat ein Smartphone mit geschwungenem Display in der Pipeline.

Update 10. Dezember 2013: Jetzt mit Video:

+ Link: LG.de

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Comment (1)

  1. klaus says:

    ist in tolles handy–aber zu diesem preis würde ich es mir nie kaufen. das ist ein gebrauchsgegenstand, und nicht etwa in ehering in gold, wo mann mal etwas tiefer in die tasche greift.

Antwort schreiben