Mobile | Hands on mit dem neuen Nexus 5 von Google .. #Video

2. Dezember 2013 | by Torsten Könekamp

Mobile | Hands on mit dem neuen Nexus 5 von Google .. #Video

Hands on mit dem neuen Nexus 5 von Google, das die Handy-Elite Apple, Samsung oder Sony herausfordert. Denn das neue Smartphone gibt’s mit Full-HD-Display, LTE, guter Kamera und brandneuer, leistungsstarker Android-Software 4.4 zum Schnäppchenpreis von 349 Euro.

Angriff des Suchgiganten: Mit dem Nexus 5 von Google haben die meisten Smartphone-Hersteller einen großen Rivalen bekommen: Denn mit dem Nexus 5 gibt’s ein Top-Smartphone zum Einstiegspreis. Schon das Nexus 4 war erfolgreich und jetzt Google hat beim Nachfolger noch einiges verbessert.

Das Nexus 5 hat im Vergleich zum Vorgänger mit knapp 5 Zoll (exakt 4,95 Zoll) einen etwas größeren Bildschirm, Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) – das sind 445 dpi bei dieser Display-Größe. Es ist mit 130 Gramm sehr leicht und fühlt sich in der Hand gut an.

Die Abmessungen sind mit 138 x 70 x 9 Millimeter kompakt, der Bildschirm beherrscht die Frontseite, die Rückseite ist mit einer gummierten, griffigen Schicht überzogen. Das Google-Phone ist insgesamt wirklich sehr gut verarbeitet, Mängel sucht man vergebens. Beim Gehäuse setzt LG als Hersteller auf stabilen Kunststoff (kratzfestes Gorilla Glass 3). Daher knarzt das Gerät an keiner Stelle und liegt außerdem gut in der Hand.

Was im Test sofort auffällt, ist der spürbar schnellere Prozessor: Qualcomms aktueller Snapdragon 800 mit 2,3 Gigahertz Taktung. Erhöht wurde jetzt auch der interne Speicher. Er beträgt entweder 16 oder in der teureren Variante 32 Gigabyte (GB). Der Arbeitsspeicher bleibt mit 2 GB der gleiche. Und auch die Schnittstellen wurden aktualisiert. WLAN in der Version „ac“ ist jetzt an Bord, Bluetooth funkt jetzt in der neuesten Version 4.0, auch NFC ist weiterhin dabei. Und endlich gibt’s auch schnelles mobiles Internet mit LTE. Gut: Der Akku des Nexus fasst 2.300 mAh und kann per Induktion kabellos geladen werden.

Die Auflösung der Kamera hat sich hingegen nicht geändert: acht Megapixel hinten und 1,3 Megapixel vorne. Google hat allerdings eine neue Linse eingebaut, die besonders lichtempfindlich sein soll. Und die Kamera hat jetzt einen optischen Bildstabilisator, der HDR+ Modus ist jetzt integriert, und man kann jetzt auch 360-Grad-Panoramaaufnahmen machen. Insgesamt kann man mit den gemachten Fotos wirklich zufrieden sein: scharf, farbecht und kontrastreich. Leichtes Rauschen tritt erst bei schlechteren Lichtverhältnissen auf, das kann man aber verschmerzen. Auch Nachtaufnahmen mit Blitz funktionieren ganz gut. Videos filmt der Camcorder in Full-HD (1920 x 1080 Pixel) – bei 30 Bildern pro Sekunde.

Hands on mit dem neuen Nexus 5 von Google #Video

Generell sind beim Nexus 5 Software und Hardware perfekt aufeinander abgestimmt. Als erstes Smartphone arbeitet das Nexus 5 mit Android 4.4 mit dem Codenamen KitKat. Das wirkt im Vergleich zu früheren Android-Versionen weitaus aufgeräumter und bedienerfreundlicher. Und der schnelle Qualcomm-Snapdragon 800 treibt das Gerät zu Höchstleistungen an, daher gibt’s keine Verzögerungen des Systems.

Das bedeutet: Auch aufwendige Spiele ruckeln beispielsweise nicht mehr und der flotte Wechsel zwischen mehreren Apps klappt reibungslos. Und: Google setzt mit Android 4.4 stärker auf die Integration der eigenen Dienste Google+ und Google Now. Weiterer Vorteil: Google speckt das System deutlich ab, daher läuft es auch bei älteren Smartphones mit wenig verfügbaren Arbeitsspeicher.

Wer sich nicht vom fehlenden microSD-Slot und dem fest verbauten Akku abgeschreckt fühlt, ist mit dem Nexus 5 bestens bedient. Der Preis liegt in der 16-GB-Version bei 349 Euro, mit 32 Gigabyte sind es 399 Euro.

Hands on mit dem neuen Nexus 5 von Google #Video

Technischen Daten
Bildschirm: 4,95 Zoll in Full-HD-Auflösung und Gorilla Glass 3
Prozessor: Qualcomms Snapdragon 800 mit 2,3 GHz
Kamera: hinten 8 Megapixel, vorne 1,3 Megapixel
Maße: 137,84 x 69,17 x 8,59 Millimeter
Gewicht: 136 Gramm
Akku: 2300 Milliamperestunden, Gespräche bis zu 17 Stunden, Standby bis zu 300 Stunden
Betriebssystem: Android 4.4 Kitkat
Schnittstellen: LTE, WLAN-ac, NFC, Bluetooth 4.0
Speicher: intern 16 oder 32 GB, Arbeitsspeicher 2 GB
Preis: 349 Euro (16 Gigabyte), 399 Euro (32 Gigabyte)

+ Link: Nexus 5

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben