GadgetStyle | Studio-Projekt FYLM: Faltbarer Lautsprecher räumt German Design Award ab

23. Oktober 2013 | by Alex Reiger

designaffairs gewinnt mit Studio-Projekt FYLM den German Design Award

Sound-Files aus der Sound-Falt: Ein faltbarer Lautsprecher für unterwegs, der durch den intelligenten Einsatz einer speziellen Folie nicht nur gut aussieht, sondern auch gut klingt, hat die Jury des German Design Award 2014 überzeugt und ist mit dem Premiumpreis des Rat für Formgebung in der Kategorie Communication Design ausgezeichnet worden. Hinter dem Konzept FYLM steckt die Design-Agentur designaffairs

 

Der faltbare Lautsprecher, der in jede Tasche passt, muss zum Gebrauch nur entfaltet und mit dem magnetischen Verschluss arretiert werden. Der dünne Lautsprecher ist flexibel in seiner Form und wesentlich leichter und kleiner als herkömmliche tragbare Lautsprecher.

Durch das in Form falten soll ein hochwertiger Klang ermöglicht werden. Und auch die Energiefrage ist gelöst: FYLM braucht keine eigene Batterie, sondern wird über jede Standard 3,5 mm Kopfhörer-Buchse mit Strom versorgt.

FYLM ist im Rahmen des Schwerpunktes „Material is ON“ entstanden und basiert auf der Idee, durch das Falten des flexiblen Materials einen Hohlraum zwischen den einzelnen Komponenten zu schaffen, der als zusätzlicher Resonanzkörper für den Klang der schwingungsempfindlichen Folie dient.

Leider kann man FYLM noch nicht im Handel kaufen – laut den Machern steht man derzeit aber in Kontakt mit möglichen Herstellern und ist offen für andere Kooperationsideen.

Wir sind auf alle Fälle gespannt, was aus dem Konzept-Gadget wird.

+ Links: designaffairs.com | studioblog.designaffairs.com

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben