Forschung | Kohlenfaserseile machen Wolkenkratzer kilometerhoch

14. Oktober 2013 | by Fritz Effenberger

Mit nominellen 828 Metern Höhe ist das Burj Khalifa in Dubai das derzeit höchste Gebäude der Welt. Sollten die 163 Stockwerke einmal evakuiert werden müssen, dann sind Expressaufzüge gefragt, die von der Spitze möglichst schnell auf den Boden gelangen.

Hier allerdings stösst man an eine weitere strukturelle Grenze: Die bislang für Aufzüge verwendeten Stahlseile werden bei Längen von 500 Metern so schwer, dass sie bereits drei Viertel des bewegten Gewichts ausmachen; längere Schächte und Seile sind unbezahlbar teuer im Betrieb.

Die finnische Firma Kone allerdings hat in zehnjähriger Forschung speziell für den langfristigen Aufzugbetrieb Kohlenfaserseile entwickelt. Das UltraRope soll deutlich zugfester sein als Stahl, haltbarer und dazu weit weniger wiegen.

Mit diesem Material, so erklären die Finnen stolz, seien Hochhäuser von einer Meile Bauhöhe möglich. Also 1,609 Kilometer oder fast doppelt so hoch wie der derzeit höchste Skyscraper.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben