Fliegen | BER-Schlamassel und kein Ende: 400 Millione Mehrkosten für Flughafen Berlin?

3. August 2013 | by TechFieber.de

 Fliegen | BER-Schlamassel und kein Ende - Mehrkosten in dreistelliger Millionenhöhe für Flughafen Berlin

Die Kosten für Berlins Großflughafen BER steigen weiter. Vor der Aufsichtsratssitzung der Flughafengesellschaft am 16. August kursieren im höchsten BER-Gremium neue Zahlen über Mehrkosten in dreistelliger Millionenhöhe. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, könnten sich die Baukosten am Ende danach noch einmal um bis zu 400 Millionen Euro erhöhen.

Die Gründe dafür sehen Experten im teureren Schallschutz, in weiteren Baurisiken und im längeren Betrieb von Berlin-Tegel. Die Gesamtkosten für das Großprojekt stiegen dann auf 4,7 Milliarden Euro. Ursprünglich waren 2,4 Milliarden geplant.

Laut einem Gutachten könnte jedoch die Sanierung der alten Nordbahn in Berlin-Schönefeld mit nur zwei Monaten schneller und billiger erfolgen. Kernbohrungen wiesen nach, dass die 40 Zentimeter dicke, alte Beton-Rollbahn aus den 90er Jahre sehr gut erhalten ist und deswegen nur eine neue Deckschicht mit Antirutscheffekt braucht.

Das senkt die Sanierungskosten um gut 100 Millionen Euro, vor allem wenn die Arbeiten nicht bei laufendem Betrieb erfolgen. Kalkuliert waren mindestens 140 Millionen Euro. Dafür müsste dann die neue Südbahn eine Betriebserlaubnis erhalten, die jedoch bereits beantragt ist. Je nach Fortschritt der Bauarbeiten gehen Flughafenexperten inzwischen von einem Eröffnungstermin entweder im Frühjahr oder im Herbst 2015 aus.

Foto: MomentiMedia via FlickR/cc

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben