Applegerücht | Das neue, unzerstörbare iPhone 5S

19. Juli 2013 | by Fritz Effenberger

Die ostasiatische Gerüchteküche sendte gerade wieder besonders betörende Düfte in Richtung der “westlichen” Consumermärkte – diesmal ist es der Geruch von nahezu unzerstörbarem “flüssigem Metall” am Morgen. Das von der gleichnamigen US-Firma entwickelte Liquidmetal ist ein Material, das sowohl Eigenschaften von Metall als auch solche von Glas (nichtkristallin, amorph) aufweist.

Ein Gehäuse aus diesem Stoff wäre noch stabiler als ein Unibody aus Aluminium, Magnesium oder Titan. Ein typisches Beispiel für die Zusammensetzung des neuen Werkstoffs, der bisher vor allem im militärischen Bereich und für hochwertigen Sportgeräte eingesetzt wurde, ist die Legierung Vitreloy 106a: Zirconium 58,5 %; Kupfer 15,6 %; Nickel 12,8 %; Aluminium 10,3 %; Niob 2,8 %.

Aus diesem Zeug soll das Gehäuse des nächste iPhone bestehen. Gute Idee, eigentlich. Und wie schwer flüssiges Metall kaputt zu kriegen ist, wissen wir spätestens aus dem Film “Terminator 2” (Pic).

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben