Security | Kim Schmitz kündigt verschlüsselte Kommunikation mit Mega an

15. Juli 2013 | by Fritz Effenberger

Im Angesicht von Prism, Tempora und der allgegenwärtigen Spionage der Geheimdienste gegen uns alle wird die Frage nach verschlüsselter und sicherer Kommunikation wieder lauter. Zwar ist es nicht schwer, Emails mit PGP und IM-Chat durch OTR sicher zu bekommen, aber ist selbst das Installieren und Aktivieren einfacher Programme für manche zu anstrengend.

Hier tritt der umstrittene Web-Entrepreneur Kim Schmitz (Dotcom) auf den Plan, der sich derzeit mit der US-Regierung wegen Zerstörung seines Unternehmens Megaupload streitet. Das gibt ihm natürlich eine gewisse Glaubwürdigkeit beim Aufbau seines neuen Unternehmens Mega, das bisher nur Filesharing und Online-Storage mit Verschlüsselung anbietet.

Demnächst allerdings sollen weitere Produkte hinzukommen: Email und IM. In einigen Wochen soll verschlüsselter Chat, in ein paar Monaten dann auch verschlüsselte Email über die Mega-Server möglich sein. Das ist zwar nicht ganz so sicher wie selbstverschlüsseln, aber womöglich ein Schritt in die richtige Richtung.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Comment (1)

  1. […] Security | Kim Schmitz kündigt verschlüsselte Kommunikation mit Mega an Im Angesicht von Prism, Tempora und der allgegenwärtigen Spionage der… weiterlesen auf http://www.techfieber.de […]

Antwort schreiben