R.I.P | Douglas C. Engelbart: Erfinder der Computer-Maus ist tot

4. Juli 2013 | by Silvia Kling

R.I.P | Douglas C. Engelbart: Erfinder der Computer-Maus ist tot

Computer-Pionier und Erfinder der Computer-Maus, Douglas C. Engelbart, ist tot. Engelbart starb US-Medienberichten zufolge am Dienstagabend im Alter von 88 Jahren in seinem Haus in Atherton im Bundesstaat Kalifornien. Während des Zweiten Weltkriegs diente er in der US-Navy als Elektronik- und Radar-Techniker. In den späten 1950er Jahren begann er seine Arbeit am Stanford Research Institute.

R.I.P | Douglas C. Engelbart: Erfinder der Computer-Maus ist tot

Dort arbeitete er an den ersten grafikgekoppelten Computern und der Idee der Computer-Maus. Im Jahr 1970 erhielt er ein Patent für die Maus, die zu dieser Zeit ein klobiges, hölzernes Gerät mit zwei Rädern und drei Knöpfen war. Das Forschungszentrum des Technologie- und Dienstleistungsunternehmens Xerox experimentierte weiter mit dem Prototypen und ab 1983 lieferte die Firma Apple die Maus zusammen mit dem „Apple Lisa“ aus.

In einem Interview im Jahr 1986 sagte Engelbart, dass er sich den Namen „Maus“ nicht selbst ausgedacht habe und niemand sich erinnert, wer auf die Idee kam. Zudem arbeitete der Visionär schon Ende der 1960er Jahre am Computer-Netzwerk Arpanet, einem Vorreiter des Internets.

+ Links: Engelbarts Website

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben