Hands-On | Wasserspaß mit Android: Fujitsu Stylistic M702 Tablet darf baden gehen

4. Juli 2013 | by Silvia Kling

Hands-On | Wasserspaß mit Android: Fujitsu Stylistic M702 Tablet darf baden gehen

Ups, das kann ja schwimmen. Na ja, natürlich weder Brust noch Kraul und schon gar nicht Schmetterling, aber untertauchen. Denn wasserscheu muss es nicht sein, Fujitsus Android-Tablet Stylistic M702. Die Anschlüsse des M702 lassen kein Wasser durch, nicht einmal der Kopfhörer-Anschluss muss gesondert abgedichtet werden, sondern wehrt unerwünschtes Nass im Innern mit einer Gummidichtung ab.

Also rein in die Badewanne! E-Mails checken beim Planschen – oder vielleicht doch lieber ein Filmchen gucken auf dem 10-Zoll-Display mit Sound von vier integrierten Speakern?

Möglich ist das: Eine halbe Stunde lang könnte das Tablet sogar bis zu einem Meter unter Wasser durchhalten, sagt Fujitsu. Das haben wir allerdings nicht selbst getestet. Es gibt ja durchaus Spannenderes als Tauchgang mit einem Tablet, das technisch zwar nicht an der oberen Kante schwimmt, aber mit einem Nvidia Tegra 3, 2 GB Arbeitsspeicher, Bluetooth 4.0, GPS, NFC und LTE-fähigem Chip fürs Mobilfunken immerhin mittelmäßig solide daherkommt.

Hands-On | Wasserspaß mit Android: Fujitsu Stylistic M702 Tablet darf baden gehen

Genau. Also Spaß beiseite. Das Fujitsu Stylistic M702 ist als Business-Tablet vor allem für geschäftliche Zwecke ausgerüstet. Zum Beispiel für Baustellenarbeit oder andere Outdoor-Einsätze. Es lässt auch keinen Staub durch, ist eben „semi-ruggedized“, und hat verschiedene Sicherheits- und Business-Funktionen bzw. -Apps gleich integriert – zum Beispiel einen Sensor zum Fingerabdruck-Scan.

Aber Beruflisches nun mal hin oder her, wir packen, wenn die Sonne denn mal richtig scheint, einfach auch die Badehose ein …

+ Links: fujitsu.com/de

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Comment (1)

  1. […] Hands-On | Wasserspaß mit Android: Fujitsu Stylistic M702 Tablet darf baden gehen […]

Antwort schreiben