Hacker | USA: Vier-Sterne-General gab Informationen über „Stuxnet“ weiter?

28. Juni 2013 | by TechFieber.de

Hacker | USA: Vier-Sterne-General gab Informationen über

Indiskretionen und kein Ende:Die US-Justiz ermittelt offenbar gegen den pensionierten Vier-Sterne-General James Cartwright, weil er Informationen über den „Stuxnet“-Angriff gegen den Iran weitergegeben haben soll. Der ehemals zweithöchste Offizier der USA soll über die Ermittlungen gegen ihn in Kenntnis gesetzt worden sein, wollte sich nach Informationen des Fernsehsenders NBC aber nicht zu den Vorwürfen äußern.

Die US-Justiz beschuldigt Cartwright nach Informationen des Fernsehsenders, im Jahr 2010 geheime Informationen über „Stuxnet“ an die „New York Times“ weitergegeben zu haben.

Der „Stuxnet“-Virus soll im Jahr 2010 mindestens 1.000 Zentrifugen zur Urananreicherung im Iran lahmgelegt haben. Der Virus gilt als eine der ausgefeiltesten Cyberattacken in der Geschichte.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben