Hands-on | Acer Iconia A1: Zucker in der Tablet-Einsteigerklasse

11. Juni 2013 | by Silvia Kling

Hands-on | Acer Iconia A1: Zucker in der Tablet-Einsteigerklasse

Keine Sorge, wir wollen uns hier nicht lange mit Süßspeisen aufhalten, aus dem Alter sind wir raus. Besonders dann, wenn es sich um zuckerkrustige Dragees handelt, die Kinderherzen samt Zahnschmelz aus dem Häuschen bringen. Genau: die kleine, farbenfrohe Jelly Bean.

Die interessiert uns nur, wenn sich dahinter Android in der aktuellsten 4.2-Version verbirgt und gerade auch auf einem Tablet der Einsteiger-Kompaktklasse wie dem Acer Iconia A1 begeistern will.

Der neue 189-Euro-Flachling des taiwanesischen Herstellers lockt allerdings nicht nur mit dem optimierten Google-Betriebssystem, sondern sieht mit seinem 7,9-Zoll-Display und weißer Rückfront auch ganz flott aus. Ach ja, flott. Sorry, wir wissen ja, wir sollten uns auch mit Äußerlichkeiten nicht lange aufhalten, wenn es doch vor allem auf die inneren Werte ankommt.

Also: In dieser Preisklasse recht ansprechende Performance beim Filmchengucken, Daddeln oder Surfen, für die der MediaTek-Quad-Core-Prozessor von 1GB Arbeitsspeicher flankiert wird. Dazu 16 GB interner Speicher, microSD-Karten-Slot (für zusätzliche 32 GB), Micro-HDMI-Ausgang zum Anschluss an den TV, Wlan (bei der Einsteiger-Basis-Verion), Bluetooth, GPS. Haben wir was vergessen? Egal. Nein, nicht egal! Eine Fünf-Megapixel-Kamera auf der Rückseite! Und vorne eine mit 0,3 Megapixel fürs Videotelefonieren.

Und jetzt wollt ihr euch am liebsten selbst ein Bild machen? Dann ab zum Techfieber-Gewinnspiel – hier gibt es 3 Acer Iconia A1 im Wert von je 189 Euro zu gewinnen

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben