Tech-Nachwuchs: IT-Branche fordert Informatik als Pflichtfach in Schulen

10. Juni 2013 | by TechFieber.de

 Tech-Nachwuchs: IT-Branche fordert Informatik als Pflichtfach in Schulen

Der Hightech-Branchenverband Bitkom fordert Informatik als Schul-Pflichtfach in der Sekundarstufe I. „Die Digitalisierung der Wirtschaft erreicht immer mehr Branchen, künftig auch vermehrt die Produktion mit Industrie 4.0. Das heißt aber auch, dass in immer mehr Branchen IT-Spezialisten gebraucht werden“, erklärte Bitkom-Präsident Dieter Kempf.

Soziale Netzwerke, Smartphones und Tablet-Computer würden heute bereits für viele junge Menschen zum Alltag gehören. Der verpflichtende Informatikunterricht biete die Chance, so Kempf, Schüler und Schülerinnen anzusprechen und aufzuzeigen, dass Informatik mehr sei als nur Programmieren.

Die IT-Branche versuche bereits mit zahlreichen Aktivitäten für die Informatik zu werben.

So kämen bei der Initiative „erlebe IT“ Fachleute aus der Praxis ehrenamtlich in die Schulen und informieren die Schüler über Berufsbilder und Berufschancen. Dies könne ein Pflichtfach Informatik aber nur ergänzen und nicht ersetzen, so Bitkom.

Foto: MomentiMedia 

 

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben