China: In Kashgar bezahlt man Gadgets mit Schafen

10. Juni 2013 | by Fritz Effenberger

China: In Kashgar bezahlt man Gadgets mit Schafen

Ein findiger Elektronikhändler in Kashgar in der westlichsten chinesischen Provinz Xinjiang hat ein neues Geschäftsmodell entwickelt: Um seinen Umsatz an Smartphones, Tablets, PCs und Notebooks zu steigern, nimmt er in direktem Umrechnungskurs auch eines der ältesten Zahlungsmittel der Menschheit an: Schafe.

Huang Jie musste allerdings gegenüber der Tageszeitung Chiny Daily einräumen, dass bisher noch niemand Elektronik gegen Wolltiere tauschen wollte – aber das Projekt steht auch an seinem Anfang.

Die oben gezeigte Umrechnungstabelle stammt vom Flugblatt des Händlers und gibt uns eine Vorstellung vom aktuellen Kurs landwirtschaftlicher Nutztiere im Verhältnis zu den Erzeugnissen der Halbleiterindustrie.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben