Helios: Die smarte Lenkstange

3. Juni 2013 | by Dieter Jirmann

helios
Die Vermählung des klassischen Fahrrads mit den Möglichkeiten der digitalen WElt hat schon einige schöne Einfälle hervor gebracht – nun soll unter dem Namen Helios die gute alte Lenkstange komplett umgemodelt werden.

Auf den ersten Blickt wirkt Helios (das in den beiden Modellen Bull Horn und Drop Bar angeboten werden soll) so, als habe man einfach LED-Lampen in das Gestänge eingebaut; tatsächlich aber kann Helios wesentlich mehr.

Die Lampe mit 500 Lumen macht zwar auch schon was her; dazu kommen aber noch ein LED-Geschwindigkeitsmesser, GPS und Navigation und Steuerung per Smartphone (per Bluetooth).

helios

Die LEDs signalisieren durch wechselnde Farben, wie kräftig man gerade strampelt; alternativ zeigen sie aber auch durch Blinken an, wenn man auf der zuvor per Google Maps erstellten Route abbiegen muss, und auch in welche Richtung.

Das bedeutet man auch gleichzeitig per rückwärts gerichteter Leuchte den Hinterleuten, die sich obendrein daran erfreuen können, dass man die Farbe der Beleuchtung wechseln und sich so ein unverwechselbar individuelles Aussehen verleihen kann.

Obendrein erkennt der Lenker, wie weit der Fahrer sich von seinem Drahtesel entfernt und schaltet die Beleuchtung ab oder an (wenn man zurückkehrt).

Helios soll 199 Dollar kosten und demnächst als Kickstarter-Kampagne gestartet werden.

+ Ridehelios

Antwort schreiben