People @ Hannover Messe: Der CEO aus Abu Dhabi

16. Mai 2013 | by Torben Dietrich

People @ Hannover Messe: Der CEO aus Abu Dhabi

Khaled S.A.Salmeen unterhält sich angeregt an seinem Stand in Halle 13. Mit seinem traditionellen arabischen Gewand, der „Thawb“ fällt er Inmitten der Anzugträger-Massen auf der Messe sofort ins Auge.

Woher kommen Sie?
Aus Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Auf Ihrem Namensschild steht CEO. Darf man fragen, wovon?
Sicher. Von „Kizad“, das ist die Abkürzung für Khalifa Industrial Zone in Abu Dhabi.

Dabei geht es um Öl- und Gasförderung?
Nein, gar nicht. Das sind industrielle Cluster, überwiegend in den Bereichen Aluminium, Eisen und Stahl. Es geht um die Entwicklung von Metall- und Schwermetallprodukten.

Gab es auch schon Kontakt zu deutschen Unternehmen?
Klar. Wir sind bereits zum dritten Mal in Folge hier, mittlerweile investieren auch zwei deutsche Firmen in der Kizad. Ein Pumpenbauer und ein Unternehmen aus dem Bereich Spezialtiefbau.

Für ist das bestimmt nicht Ihre erste Industriemesse.
Ich war auf unglaublich vielen Messen, auf der ganzen Welt. Aber keine hat so viele hochwertige Aussteller und Besucher. Und ganz wichtig: Ich habe keine Messe erlebt, die besser organisiert ist als diese.

Foto: Eric Vazzoler / Zeitenspiegel

__________________________________________
People@Hannover Messe:

People@HannoverMesse – zur Serie

Die Hannover Messe präsentiert neueste Trends aus Industrie und Technik und gilt als weltgrößte Industrieschau. Über 6.500 Aussteller aus 62 Ländern zeigen vom 8. bis 12. April ihre Innovationen. Für „People@HannoverMesse schauen wir uns auf dem Messegelände um und porträtieren spannende Leute, die sich auf der Mega-Veranstaltung vor und hinter den Kulissen tummeln.

Noch mehr Kurzinterviews aus der Serie „People@Hannover Messe“ gibt es auf dem Photo-Blog zum Mega-Event unter Discover.HannoverMesse.de

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben