Cyberkino | Wie Netflix Piraterie zurückdrängt

8. Mai 2013 | by Fritz Effenberger

Ganz grundsätzlich: Online-Piraterie ist ein Oxymoron. Im Internet wird weder geraubt noch gestohlen, sondern maximal etwas kopiert, was irgendein Rechteinhaber nicht kopiert haben möchte. Ja? Letztendlich geht es nur daum, ob damit Geld verdient wird, nicht wahr?

Also trat der Chief Content Officer von Netflix, Ted Sarandos, persönlich vor die Kameras von Stuff.tv und erklärte, wie man Leute davon abhalten kann, Zeug umsonst aus dem Internet runter zu laden: Indem man ihnen gibt, was sie wollen, und das zu einem vernünftigen Preis.

Überall dort, sagt er, wo Netflix auf dem Markt kommt, gehen die nicht-ganz-so-legalen Downloads zurück. Zu schade, dass das mit den Weltherrschaftsplänen unserer Deutschen Telekom kollidiert, die alle vernünftigen Anbieter aus dem Internet verdrängen will, um das Geschäft mit Online-Unterhaltung als Monopolist weiter zu führen.

[Link] [Pic Netflix]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben