Geek Vehicles | Outrider E-Trike: Jetzt gibt’s Tempo

30. April 2013 | by Dieter Jirmann

Geek Vehicles | Outrider E-Trike: Jetzt gibt's Tempo
E-Bikes können schon gut Tempo machen – aber in den USA setzen die Hersteller jetzt auf Trikes, um das Ganze richtig sportlich-flott zu machen.

Der Hersteller Outrider jedenfalls erreicht mit seinen Liegefahrrädern mit Elektrounterstützung satte 64 km/h.

Geek Vehicles | Outrider E-Trike: Jetzt gibt's Tempo

Da ist die etwas martialisch anmutende Gesichtsvermummung auf den Promo-Fotos eine durchaus angebrachte Maßnahme, vor allem, wenn man länger unterwegs ist.

Je nach Modell lassen sich mit den E-Trikes nämlich ganz ordentliche Distanzen bewältigen:  180 Kilometer sollen bei den leistungsstärksten Trikes im Akku-Betrieb möglich sein; je nachdem, wie viel man selbst strampelt, erhöht sich der Aktionsradius natürlich.

Geek Vehicles | Outrider E-Trike: Jetzt gibt's Tempo

Damit man den Überblick, wie weit man noch kommt, nicht verliert, liefert ein Bordcomputer Daten über Akku-Stand, Motorleistung, gefahrene Distanz und Geschwindigkeit.

Modellabhängig lässt sich der Lithium-Polymer-Akku in 90 bis 180 Minuten aufladen – da die Preise zwischen stolzen  7.995 und 11.995 Dollar liegen, sollte man besser genau kalkulieren, was eigentlich der persönliche Bedarf ist …

[Link] [via]

Comment (1)

  1. […] MotorGeek Vehicles | Outrider E-Trike: Jetzt gibt’s TempoE-Bikes können schon gut Tempo machen – aber in den USA setzen die Hersteller jetzt auf […]

Antwort schreiben