People@Hannover Messe: Die Riesen-Libelle

9. April 2013 | by Torben Dietrich

People@Hannover Messe: Die Riesen-Libelle

Durch Halle 15 schwebt eine künstliche Riesenlibelle, immer wieder kreist sie laut summend über dem Stand der Festo AG. Den Tüftlern aus Esslingen um Dr. Heinrich Frontzek ist hier ein wahrhaft spektakuläres Bionik-Projekt gelungen. Nur beim Sinkflug landet sie fast auf dem Kopf des Reporters.

Puh, das war knapp. Waren die früher auch so groß?
Unser Modell orientiert sich an einer Libellenart mit einer Flügelspannweite von 75 Zentimetern. Damals war viel mehr Sauerstoff in der Atmosphäre und alles dementsprechend eine Nummer mächtiger.

Und für eine Fliegenklatsche zu groß.
In der Tat.

Kommt dieses Libellenmodell auch zu einer praktischen Anwendung?
Nein. Dieses Projekt soll zeigen, dass sich durch eine Funktionsintegration von hochkomplexen Bauteilen der Sensorik, Aktorik, Mechanik und verschiedener Steuerungstechniken erstmals ein Objekt bauen lässt, das wie eine Libelle alle Flugzustände beherrscht.

Foto: Eric Vazzoler / Zeitenspiegel

__________________________________________
People@Hannover Messe:

People@HannoverMesse – zur Serie

Die Hannover Messe präsentiert neueste Trends aus Industrie und Technik und gilt als weltgrößte Industrieschau. Über 6.500 Aussteller aus 62 Ländern zeigen vom 8. bis 12. April ihre Innovationen. Für „People@HannoverMesse schauen wir uns auf dem Messegelände um und porträtieren spannende Leute, die sich auf der Mega-Veranstaltung vor und hinter den Kulissen tummeln.

Noch mehr Kurzinterviews aus der Serie „People@Hannover Messe“ gibt es auf dem Photo-Blog zum Mega-Event unter Discover.HannoverMesse.de

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben