„Gier“ und „Arroganz“: Apple-Ceo Cook entschuldigt sich wegen iPhone-Reparaturpolitik bei Kunden in China

2. April 2013 | by Silvia Kling

 Gier und Arroganz: Apple-Ceo Cook entschuldigt sich wegen iPhone-Reparaturpolitik bei Kunden in China Reumütiger Apfel-Konzern: Apple-Chef Tim Cook hat sich bei den chinesischen Kunden entschuldigt, nachdem zuvor Kritik an der Reparaturpolitik des Computerriesen laut geworden war. In der letzten Woche veröffentlichte die chinesische Zeitung „People`s Daily“ einen Leitartikel, in dem Apple „Gier“ und „Arroganz“ vorgeworfen wurden.

Auslöser dafür war das fehlende Angebot eines Ersatz-iPhones, wenn es schwerwiegende Reparaturen innerhalb der Ein-Jahres-Garantie gab.

Schon am 15. März wurde vom chinesischen TV-Sender CCTV ein Beitrag über mangelhafte Gewährleistungsfristen und Serviceleistungen gebracht. Cook reagierte mit einer öffentlichen Entschuldigung auf der chinesischen Apple-Homepage. Er versprach die Reparatur- sowie Garantiepolitik für die iPhones zu verbessern.

„Uns ist bewusst, dass durch fehlende Kommunikation der Eindruck entstanden ist, das Apples Einstellung arrogant wäre und wir uns nicht für Kundenrückmeldungen interessieren würden“, so Cook.

Foto: Apple / kat/dts

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Comment (1)

  1. […] Apple verbessert Garantiebedingungen in ChinaMacnotes.deApple entschuldigt sich bei KundenPC-WeltTechFieber NetworkAlle 62 […]

Antwort schreiben