[Techgerücht] Samsung Galaxy S4 wird (auch) mit den Augen bedient

5. März 2013 | by Fritz Effenberger

Samsung Galaxy Note

Am 14. März soll in London das nächste Samsung Smartphone Galaxy S4 vorgestellt werden. Obwohl das Gerät bis dahin unter Verschluss gehalten wird, gibt es bereits erste Berichte von Leuten, die das Ding schon in der Hand hatten. Die auffälligste Eigenschaft sei aber nicht in der Hardware zu finden, sondern bei den Software-Eigenschaften.

So könne das Scrollen von Bildschirminhalten, etwa bei der Internetnutzung, völlig ohne Touch-Bedienung geschehen, sondern nur mit den Augen. Wie funktioniert das? Die Frontkamera des Galaxy wird schon bei bisherigen versionen unter anderem dazu verwendet, per Gesichtserkennung feststellen, ob das Phon gerade benutzt wird – dann nämlich wird der automatische Stromsparmodus blockiert, und der Bildschirm bleibt hell.

Beim Galaxy S4 soll die Automatisierung noch einen Schritt weiter gehen, dann erkennt das Smartphone selbsttätig, ob man mit dem Lesen einer Seite schon fertig ist, und blättert dann selbsttätig weiter. Rund um diese und ähnliche Eigenschaften („irgendwas mit Augen“) hat sich Samsung schon ein paar Marken wie “Eye Scroll”, “Samsung Eye Scroll” oder “Eye Pause” eintragen lassen. Na, das wird ja spannend.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben