Microsoft schuldet Dänemark eine Milliarde US-Dollar Steuern

5. März 2013 | by Fritz Effenberger

Zumindest will das dänische Finanzamt nach einem Bericht des dänischen Fernsehens (DR) flotte 5,8 Milliarden dänische Kronen (778 Millionen Euro) an Steuernachzahlung vom Redmonder Fensterkonzern.

Der Betrag stammt aus dem Kauf des damaligen dänischen Softwarehauses Navision, aus welchem Microsoft seine Abteilung Business Solutions (Dynamics NAV) formte. Der neue Konzernteil wurde allerdings sofort an Microsoft Irland verkauft, ein Firmenteil, der nominal im Besitz von Briefkastenfirmen auf Bermuda und der britischen Virgin Islands ist – die klassische Steuerfluchtnummer.

Soweit das dänische TV in Erfahrung bringen konnte, sitzen die beiden Interessengruppen bereits am Verhandlungstisch; wohl, um sich über die letztendlich zu berappende Summe zu einigen.

[Link] [pic zhengxu cc by]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben