[CeBIT] Startschuss für Cebit – und die Shareconomy

4. März 2013 | by Gerhard Bachleitner

WhyOwnIt - lebt das Motto der Shareconomy

Der Startschuss ist gefallen: Das weltgrößte IT-Treffen beginnt heute in Hannover – und wird sich sechs Tage lang wieder komplett um die neuesten Tech-Trends und Innovationen drehen. Heute Abend eröffnet Angela Merkel offiziell die Messe, die als Leitthema die Shareconomy ausgerufen hat.

Bereits Mitte Januar haben die Deutsche Messe AG und viele Firmen und Institutionen ihr Messekonzept vorgestellt. Eine TNS-Emnid-Umfrage ermittelte, dass bereits jeder zweite Deutsche Erfahrungen mit einer digital vermittelten Ökonomie des Teilens hat.

Tatsächlich entwickeln und vermehren sich die Portale, die materielle oder immaterielle Güter zum Tausch anbieten oder verschenken, z.B. Why own it, Freecycle, Mundraub, Foodsharing, Aggregatoren wie Kokonsum.org und viele Maklerportale – z.B. für Wohnungen, Mitfahrgelegenheiten, Heimwerkergeräte und Autos. Nutzen statt Besitzen lautet die Devise, die suggerieren soll, dass damit ein gesellschaftlicher und individueller Fortschritt verbunden sei. „Hier liegt großes Potenzial für eine neue Nachhaltigkeit, die politisch und gesellschaftlich unterstützt werden sollte“, erklärte Prof. Harald Heinrich im Rahmen der erwähnten Umfrage.

Man sollte darüber aber nicht die Herkunft und Entwicklungsenergie von Netznutzungsmodellen aus dem Auge verlieren. In der IT soll der Mietmarkt (bei Software) statt des Kaufmarktes durchgesetzt werden, um mehr Umsatz zu generieren und den Kunden an die kürzere Leine nehmen zu können.

Aber auch die Kommunikation beliebiger Unternehmen mit ihren Kunden und die unternehmensinterne Kommunikation ist keineswegs durchgängig vom Gedanken des (ehrlichen) Teilens guter Absichten und Meinungen geprägt. Zwar werden bereits Social-Business-Tools eingesetzt, „um die Kommunikation und den Wissenstransfer innerhalb [von] Lieferketten, Partnernetzwerken und der Belegschaft zu optimieren.“ (Gabriele Dörries, Dt. Messe AG). Der Dialog mit dem Kunden, den sich viele Firmen auf die Fahnen geschrieben haben, hat aber offensichtlich noch nicht zu besseren Produkten oder auch nur zu besserem Kundendienst geführt und scheint die Unternehmen bisher eher zu überfordern.

Auch dass die Innovationsleistung verbessert würde, wie versprochen, haben wir noch nicht gesehen, jedenfalls keine Innovation, die in Richtung von Nachhaltigkeit ginge. Nicht einmal unternehmensintern empfiehlt sich das Teilen von Einsichten und Erkenntnissen, wie Dr. Christian Illek (BITKOM) erläuterte. Allzu oft arbeiten Abteilungen in größeren Unternehmen in (vermutlich sogar gewollter) Konkurrenz oder gar gegeneinander, und dort ist geteiltes Wissen dem (eigenen) Erfolg offensichtlich abträglich.

Wenn sich die Schwarmintelligenz trotzdem auf der Open Innovation Platform der Cebit trifft, hat die Messe ihren Zweck erreicht.

[Photo oben: Screen Capture via Why own it]

_________
Die Cebit 2013 findet vom 5. März bis 9. März 2013 in Hannover statt.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Cebit“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben