[Mobile] Windows Tablets leiden unter Datenverstopfung

1. März 2013 | by Fritz Effenberger

 

Wie ursprünglich vom US-Techmag The Verge berichtet, haben die Microsoft Surface Tablets ein echtes Problem: Betriebssystem und vorinstallierte Software verschlingen einen bedeutenden Teil des verfügbaren Speicherplatzes. Bei Konkurrenzprodukten mit Android oder iOS ist das nicht der Fall.

So lässt das 32 GB fassende Surface für den Benutzer nur 20 GB frei, das 128 GB-Modell nur 83 GB und die 64GB-Version sogar nur magere 23 GB.

Da muss man sich nicht wundern, wenn der Käufer sich veräppelt fühlt. Eine offizielle Reaktion von Seiten Microsofts steht noch aus.

[Link]

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben