Chevrolet packt einen Safe hinter den Touchscreen (Video)

impala

Klar soll man keine Wertsachen im Auto lassen – davor wird man ja auch immer wieder auf Parkplätzen und in Parkhäusern gewarnt.

Dummerweise lässt sich das aber nicht immer vermeiden, und so hat Chevrolet Einsehen gezeigt und in seine neuen Impala-Modelle einen Safe eingebaut.

Der befindet sich hinter dem Touchscreen des MyLink-Systems, das ansonsten für Navigation, Unterhaltung und Ähnliches zuständig ist.

impala

Das Ganze funktioniert wie ein Hotel-Safe: Man gibt eine vierstellige PIN ein, der Touchscreen hebt sich, und wenn man ihn nach dem verschließen wieder öffnen will, gibt man die Ziffern nochmals ein. Um den Safe unterzubringen, hat Chevrolet die Elektronik, die sich ursprünglich dort befand, innerhalb des Wagens verschoben.

Interessant wird es werden, wenn sich mal jemand an das Knacken des Wertfachs mit roher Gewalt begibt – dass der Touchscreen da massiven Schutz  bietet, darf man bezweifeln.

[via]

No Responses

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.