[Mobile] Nokia gibt 3-Druckanleitung für Lumia-820-Cases zum Download frei

22. Januar 2013 | by Fritz Effenberger

Der ehemals führende Handyhersteller aus Helsinki will wieder cool werden. Das ist auch dringend nötig, weil Züge in dieser schnelllebigen Branche früher abgefahren sind, als auf irgendwelchen Fahrplänen im Netz zu finden ist.

Mit den neuen Lumia-Smartphones hat Nokia bereits einen Treffer gelandet, jetzt gibt es Futter für die angesagten 3D-Drucker in Form eines „Nokia 3D Printing Development Kit”, mit allen Daten, die man braucht, um ein beliebig gefärbtes, gemustertes Gehäuse (Rücken und Front) für das 820er auszudrucken, PC mit angeschlossenem 3D-Printer vorausgesetzt.

Und das alle umsonst und kostenlos. Richtig, wir leben ja im einundzwanzigsten Jahrhundert, wo Geschäftsmodelle gerne mal aus komplementären bezahlten und unbezahlten Teilen bestehen. Mit dem cool werden könnte es so jedenfalls klappen.

[Link] [Pic appsmanila cc by]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben