Post-PC-Ära: Computer-Verkäufe erstmals seit 5 Jahren rückläufig – Windows 8 zum Trotz

13. Januar 2013 | by Fritz Effenberger

Nach Zahlen der Marktforscher von IDC sind im traditionell umsatzstärksten vierten Quartal des letzten Jahres weniger PCs (Desktops, Notebooks, Netbooks) verkauft worden als in den Jahresendquartalen der zurückliegenden fünf Jahre.

Und das, obwohl Microsoft mit grossem Werbeaufwand und professioneller Euphorie sein neuestes Windows 8 PC-Betriebssystem im Oktober auf den Markt brachte. Tatsächlich wurden in Q4 2012 weltweit 6,4 Prozent weniger konventionelle Computer verkauft als im selben Zeitraum des Vorjahres.

Die IT-Branche ist ganz klar in Bewegung und alte Monopolisten müssen in die zweite Reihe zurücktreten – auch auf der aktuellen CES ist Microsoft nicht mehr vertreten. 2013 wird spannend.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben