Web-Zensur: Ex-Google-CEO Eric Schmidt, fordert freies Internet für Nordkorea

10. Januar 2013 | by TechFieber.de

Web-Zensur: Ex-Google-CEO Eric Schmidt, fordert freies Internet für Nordkorea
Internet ohne Grenzen: Google-Top-Manager Eric Schmidt hat bei seinem Besuch in Nordkorea das Regime nach eigenen Angaben dazu aufgefordert, der nordkoreanischen Bevölkerung einen freien Zugang zum Internet zu ermöglichen. „Da die Welt stärker vernetzt ist, wird ihre Entscheidung für eine virtuelle Abschottung ihre Welt stark beeinflussen“, sagte Schmidt nach seiner dreitägigen Reise in Peking, wie das „Wall Street Journal“ berichtet.

Schmidt hatte zusammen mit einer Delegation des US-Politikers Bill Richardson die Reise in das kommunistische Land unternommen. Der Google-Chef riet der Führung Nordkoreas zudem, den Zugang zum Internet zu öffnen, um so die Wirtschaftsentwicklung des Landes voranzutreiben.

wab


Foto: XYZ via Flickr/cc

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben