[CES] Mobile-Chip-Spezialist Qualcomm eröffnet CES 2013 – Überraschungsgast Steve Ballmer

8. Januar 2013 | by TechFieber.de

Der Chip-Spezialist Qualcomm hat erstmals den Startschuss für die Elektronik-Messe CES in Las Vegas gegeben. Die Ehre für den Hersteller von Prozessoren für mobile Geräte unterstreicht den Wachwechsel in der Technik-Branche: Smartphones und Tablets sind in den Mittelpunkt gerührt. Jahrelang fiel es dem Windows-Riesen Microsoft zu, die CES mit einer Keynote-Präsentation zu eröffnen. Diesmal tauchte Microsoft-Chef Steve Ballmer am Montag (Ortszeit) nur als Überraschungsgast beim Auftritt des Qualcomm-Vorstandsvorsitzenden Paul Jacobs auf.

Jacobs kündigte in Las Vegas zwei neue Chips an, die Modelle Snapdragon 600 und 800. Sie sollen mehr Leistung bei geringerem Energieverbrauch bieten und sind für den superschnellen LTE-Datenfunk gerüstet.

Vor allem betonte Jacobs aber die wachsende Bedeutung von Anbietern wie Qualcomm für verschiedenste Branchen von der Unterhaltungselektronik bis hin zur Autoindustrie. „Wir machen keine TV-Geräte oder Stereoanlagen oder Spielekonsolen. Aber wir stecken im Herzen mobiler Geräte und immer mehr Verbraucherelektronik, die im Mittelpunkt von allem steht, was Sie machen.“ Für die Zukunft versprach Jacobs noch mehr Sensoren, die Geräten einen „digitalen sechsten Sinn“ verleihen sollen.

Microsoft-Chef Ballmer rührte bei seinem kurzen Auftritt nochmal die Werbetrommel für das neue Betriebssystem Windows 8 und den Tablet-Computer Surface. Inzwischen gebe es vier Mal mehr Apps für das Surface-System Windows RT als zum Start Ende Oktober, sagte Ballmer. Windows-Smartphones hätten sich in der Weihnachtswoche fünf Mal besser verkauft als ein Jahr zuvor, erklärte der Microsoft-Chef, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Microsofts System Windows Phone hing in den vergangenen Jahren bei niedrigen Marktanteilen fest, jetzt sollen neue Smartphones wie Nokias Lumia-Reihe die Wende bringen.

Ballmer hatte zuletzt im vergangenen Jahr selbst den Startschuss für die CES gegeben. Diesmal ist Microsoft nicht mehr als Aussteller der Messe dabei, die als wichtigstes internationales Branchenbarometer zum Start des neuen Jahres gilt.

Foto: TheVerge

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben